Skip to main content

Kaltenborn, Maritta (*1936 Nordhausen), lebt und arbeitet in Mannheim: Handel und Wandel (1989)

Bronze, 4 Meter hoch und 2 Meter breit. Der Sockel und das untere Teil der Skulptur dient Kindern als 'Spielplatz', durchaus freudig von der Künstlerin wahrgenommen, und vor allem von den Kindern selbst!

Gestiftet von der Commerzbank, zwischen derer ehemaligen Filiale und dem ehemaligen Kaufhaus Horten/Kaufhof, jetzt Technische Werke Ludwigshafen. Von den Einheimischen erhielt sie auf Grund der Form den Spitznamen „Ohr der Verwaltung“.

Standort: Fußgängerzone Bismarckstraße/Bahnhofstraße, Mitte.

Einen ausführlichen Artikel von Andrea Döring finden Sie HIER

Nach oben