den ArendLucien Armand Marco (* 15. Dezember 1943 in Dordrecht, Niederlande) Perpendicular Planes (1986)

den Arend ist ein geometrisch-abstrakter Bildhauer. Wie es oft der Fall ist bei konkreter Kunst, sind seine Arbeiten keinem vorhandenen Objekt nachempfunden - seine Skulpturen repräsentieren nur sich selbst. Ein Vergleich dieses Werkes mit einem Werk von Eugen Roth lohnt sich durchaus!

Die drei großen Stahlplatten, die rechtwinklig ineinander montiert sind, sehen so aus, als könne man sie leicht aus dem Gleichgewicht bringen. Darin aber besteht gerade der Reiz dieses Projektes, denn die Ebenen haben die beachtlichen Ausmaße von 2,21 * 3,56 * 3,56 Metern!

Das Werk wurde 1987 von der niederländischen Galerie de Sius in Leidschendam dem Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen geschenkt.

Standort: Hans-Klüber-Platz, Mitte

Vom ehemals exponierten Ort auf dem Hans-Klüber-Platz wurde dieses Werk aus unbekannten Gründen an den Hinterausgang des Hack-Museums verlegt, lange bevor auf dem Platz das Urban Gardening-Projekt "Hack-Garten" seinen Anfang fand.

Nach oben