Ein künstlerischer Spaziergang der besonderen Art

Blaqk - Buja - Cose - Czolk - Dome - Limow - Parisko - Richter

Wände und Stelen im Ebertpark

Oktober 2020: 

Im Rahmen des Muralu-Projektes ergab es sich, dass nach langem vorhergehenden Stillstand plötzlich eine Idee geboren wurde: Im ehemaligen "Rosengarten" des Ebertparks dösten vormals von Rosen berankte Wände und Stelen vor sich hin: das schrie geradezu nach "Street Art": malt uns an!

Diesem Ruf folgten einige regionale und überregionale Künstler und machten sich mit Freude ans Werk, wie die Ergebnisse beweisen.

Erfreulich und überraschend dabei: Zwei der Künstler des vorher gezeigten Projekts 'Moneybox' hatten noch etwas Zeit übrig und schlossen sich spontan dieser gemeinsamen Aktion an: deren 'Handschrift' werden Sie sicherlich bei den folgenden Bildern erkennen.
Ebenso hatte Limow etwas Zeit, weil er ja anschließend sein Werk in der Karlsbader Straße beginnen wollte.

Wir begeben uns hier also in die Gefilde des Ebertparks, wobei wir nicht nur die einzelnen Werke in Augenschein nehmen, sondern auch das Umfeld, in dem sie stehen.

Die Künstler:  Blaqk - Buja - Cose - Czolk - Dome - Limow - Parisko - Richter 

Unter ihren Werken finden Sie Verlinkungen zu deren jeweiligen Pages: man kann dort wirklich nur sprachlos staunen...